18.05.2010 17:16

"Schluss mit der 'Gen-Kosmetik'!"

BDG startet erfolgreiche Kampagne

Der Bundesverband Deutscher Genologen (BDG) i. Gr. hat in mehreren Städten (u. a. Leipzig, Hannover, Bremen und Herne) mit Informationsständen und Flugblättern vor Drogeriemärkten darüber informiert, dass viele Kosmetikprodukte, die mit dem Label "DNA" oder "Gen" werben, keinerlei genomische Wirksamkeit haben, sondern vielmehr verhindern, dass sich die Menschen um eine ernsthafte genomische Vorsorge kümmern, wie sie der BDG mit seinem Konzept GenomiCare vertritt.

Die ersten Reaktionen der angesprochenen Konsumenten waren überaus positiv – die Menschen sind offensichtlich zutiefst verunsichert, was die "Gen-Kosmetik" tatsächlich zu leisten in der Lage ist. Damit diese Skepsis nicht in eine grundsätzliche Ablehnung der Genomik insgesamt umschlägt, war es wichtig, den verunsicherten Kunden der Drogeriemärkte die Alternative einer seriösen ganzheitlichen genomischen Beratung und Therapie, wie sie nur der BDG und GenomiCare gewährleisten können, aufzeigen zu können.

Die Informationsstände haben mit Sicherheit bewirkt, dass mehr Menschen sich nicht mehr der Illusion hingeben, mit Kosmetik genomische Vorsorge betreiben zu können und sich stattdessen an seriöse Genologen oder andere genomische Berater wenden, wenn sie etwas für ihr genomisches Wohl tun wollen.

Hier finden Sie das verteilte Informationsschreiben "Schluss mit der 'Gen-Kosmetik'! Für echte genomische Vorsorge mit GenomiCare!" (PDF).

Zurück